Erholsam Schlafen

erholsam Schlafen - schlafendes PaarWir möchten alle erholsam schlafen, darauf kann kein Mensch verzichten. Schlafentzug ist eine höchst wirksame Foltermethode, die leider immer noch nicht ausgestorben ist. Wieviel Schlaf braucht eigentlich ein Mensch? Gibt es da gesicherte Parameter? Jein. Eine  Empfehlung der Schlafspezialisten ist für Erwachsene, dass Sie zwischen vier und acht Stunden Schlaf benötigen. Doch ist dieser Rat so unterschiedlich, wie er unterschiedlicher nicht sein könnte. So weiß man vom Dalai Lama, dass er neun Stunden schläft und nach dem Mittagessen nichts mehr ist. Napoleon hingegen soll mit vier Stunden Schlaf ausgekommen sein, während Albert Einstein durchschnittlich 14 Stunden in die Traumwelten abtauchte. Alles klar?

Individuelles Schlafbedürfnis

Es ist eigentlich ganz einfach: jeder Mensch soll seinem individuellen Schlafbedürfnis nachkommen, d.h. ins Bett gehen, wenn er müde ist und – wenn möglich – immer etwa zur selben Zeit aufstehen. Erholsam ist der Schlaf, wenn wir uns tagsüber fit und erholt fühlen. Dabei spielt der Zeitpunkt, wann wir ins Bett gehen, keine Rolle. Die Mähr vom gesunden Schlaf vor Mitternacht ist überholt. Tatsächlich regenerieren sich Menschen genauso gut, die später ins Bett gehen und die Zeit schlafen, die sie persönlich für ihre Erholung benötigen. Wichtig sind dabei die ersten 4 Stunden Schlaf, in dieser Zeit überwiegen die Tiefschlafphasen und nur in diesen Phasen wird das Wachstumshormon ausgeschüttet. Dieses ist wohl das wichtigste Hormon für erholsamen Schlaf.

Warum wir überhaupt schlafen müssen, ist dagegen noch nicht geklärt. Es wird vermutet, dass, ähnlich wie bei den Bandscheiben, auch unser Gehirn im Schlaf zum großen „Aufräumen“ und „Erholen“ startet. Auch unsere Körperzellen regenerieren sich in der Nacht.
Können wir nicht ausreichend erholsam schlafen – und das wiederum ist erwiesen –  wird unser Immunsystem gestört. Unsere Konzentrationsfähigkeit leidet, wir sind gereizter, gestresster und nehmen leichter zu.
Neben Schäfchenzählen, warmer Milch und einem heimeligen Schlafzimmer können wir uns auch mit der Matratze etwas Gutes tun. Diese kann uns auch auf der Suche nach einem erholsamen Schlaf unterstützen, wie z.B. ein Luftbetten-Schlafsystem, das sich unserem Rücken anpasst und uns ein kuscheliges und wohliges Schlaferlebnis beschert.